space Leitfaden zum Erstellen mehrer Verbindungen unter Windows 95

space
Einstellungen Emails von T-Online

Um sich bei bingo einzuwählen ist das Erstellen einer DFÜ Verbindung unabdingbar.
Damit wird lediglich eine PPP-Verbindung aufgebaut, die dann von jeder TCP/IP Software auch gleichzeitig genutzt werden kann.

Gelegentlich soll es ja vorkommen, daß der bingo-Zugangsrechner besetzt ist, dann ist es bequem eine alternative PPP-Verbindung aufbauen zu können. Da viele ohnehin einen T-Online-Zugang besitzen hier eine kurze Anleitung, auch diesen entsprechend zu konfigurieren:

 

1. Im Ordner "DFÜ-Verbindung" "neue Verbindung" auswählen und konfigurieren:

Dabei setzt sich der Benutzername zusammen aus der Benutzerkennung und direkt dran der Tel-Nummer, an die mit "#" die Mitbenutzernummer angehängt wird.
Das Kennwort entspricht dem von T-Online vergebenen Paßwort.

2. Die "Einstellung" der erstellten Verbindung bearbeiten:

Die Rufnummer ist 0191011.

3. Bei Servertyp entsprechen die Einstellungen denen der bingo-Verbindung:

 

Bei Skript ist kein Skript anzugeben.

4. Auch die TCP/IP Einstellungen sind einfach, einfacher als bei bingo:

 

denn auch die DNS (Domain Name Server) wird beim Einloggen vergeben.

Das ist schon alles. Um die Anwahl komfortabler zu machen ist das Anlegen von Verknüpfungen auf dem Desktop zu empfehlen.

 

Zusätzlich

 

Über diesen Eingang läßt sich dann auch die T-Online Mailbox abfragen mit den folgenden Einstellungen:

Hier mit dem Email-Client Pegasus 2.42a:

POP3 Host ist der Rechner, wo die Mail abgeholt werden soll.
SMTP Host ist der Rechner, wo die Mail hingeschickt werden soll (im Bild unten).
Username ist die Tel-Nummer und diesmal mit "-" angehängter Mitbenutzernummer.
Das Paßwort ist eigentlich nicht unbedingt notwendig, da die Legitimation bereits bei der Einwahl geprüft wird.


space

space

Copyright © 1996-2002 bingo e.V. , Info´s per e-mail: Info - Seitenersteller: Webmaster - 03.10.2002 Impressum